FAQ

Häufig gestellte Fragen zu score4more und der Teilnahme beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Welche Art von Vertrag kommt mit der Registrierung bei score4more zu Stande?

Für Registrierung und Anlegen eines Accounts nutzen Sie die Plattform und Dienste von score4more. Die rechtlichen Grundlagen sind, wie auch bei anderen Online-Plattformen, über AGB und Datenschutzerklärung von score4more geregelt, z.B. die technischen Verfügbarkeiten der Dienste oder Sorgfaltspflichten und Datenschutzfragen.

Wir haben Probleme bei der Registrierung oder Anmeldung. Was können wir tun?

Probleme bei der Registrierung: Die Fehlermeldung “Unternehmen existiert bereits” weist darauf hin, dass bereits ein anderer Mitarbeitender Ihres Unternehmens ein Profil für Ihr Unternehmen angelegt hat. Jeder User kann aktuell genau einem Unternehmensprofil zugeordnet sein. Nutzen Sie eine andere E-Mail-Adresse, um ein weiteres Profil anzulegen, z.B. für eine eigenständige Teilgesellschaft. Probleme bei der Anmeldung: Sollten Sie ihr Passwort vergessen haben, können Sie sich im Login-Bereich unter “Passwort vergessen” ein neues Passwort zusenden lassen. Bei weiteren Fragen, wenden Sie sich gern an unseren Support über die Chat-Funktion oder hello@score4more.eu.

Können wir auch mit mehreren Usern im Team arbeiten?

Im Basis-Paket kann ein User pro Unternehmen auf score4more und am Nachhaltigkeitsprofil arbeiten. Im Pro-Paket können Sie als Team gemeinsam arbeiten und vier weitere User zu Ihrem Team per E-Mail einladen, die dann das Nachhaltigkeitsprofil gemeinsam bearbeiten und auch alle weitere Pro-Funktionalitäten nutzen können.

Der bearbeitende User bei uns hat gewechselt, was können wir tun?

Gerade in größeren Unternehmen können Ansprechpartner, Rollen und Verantwortlichkeiten öfter wechseln. Wenn sich der bearbeitende User für score4more und das Profil bei Ihnen geändert hat, ist es technisch möglich, diesen Wechsel über die Team-Funktion im Pro-Paket zu realisieren. Der ursprüngliche User richtet dazu die Teamfunktion ein und lädt den übernehmenden User als Teammitglied per E-Mail ein. Anschließend kann der neue User das Profil regulär weiter bearbeiten.

Wir sind eine Beratung oder eine Agentur und möchten im Auftrag eines Unternehmenskundens einen Account anlegen, ist dies möglich?

Ja, Sie können auch im Auftrag eines Unternehmens einen Account auf score4more sowie ein Nachhaltigkeitsprofil anlegen. Unter Kontaktdaten geben Sie dazu im Profil die Ansprechpartner*innen im Unternehmen an, in deren Auftrag Sie arbeiten. Mit einem Pro-Account können Sie zudem Ihre Ansprechparter*innen auf das Profil mit einladen. Bis zu 5 Teammitglieder sind im Pro-Account über die Teamfunktion einrichtbar.

Was ist der Unterschied zwischen Basis-Account und Pro-Account?

Im Basis-Account sind kostenlose Basisfunktionalitäten enthalten wie das Nachhaltigkeitsprofil, die eine einfache und kostenlose Teilnahme beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis ermöglichen. Im Pro-Account können Sie bezahlte Zusatzfunktionalitäten nutzen wie Scoring, Benchmarking und Teamfunktion. Diese sollen eine Hilfestellung in der Transformation geben bzw. die Zusammenarbeit im Team erleichtern. Mehr zu den Unterschieden zwischen Basis und Pro finden Sie auf unserer Webseite oder im Pro-Flyer-DE oder Pro-Flyer EN

Was kostet das Pro-Paket?

Das Pro Paket kostet aktuell 529 Euro pro Account und Jahr. Diesen Preis ist durch eine überwiegend KI-gestützte Automatisierung möglich. Das Ziel dabei ist es, gerade kleinen und mittleren Unternehmen oder Organisationen mit beschränktem Budget Zugriff auf Nachhaltigkeitsdaten und Scoring- und Benchmarking-Analysen zu geben, damit sie informierte und zielführende Entscheidungen treffen können.

Wenn neue Funktionalitäten in Pro eingeführt werden, können wir diese im Rahmen unseres Jahresabos direkt nutzen?

score4more entwickelt sich als Plattform ständig weiter, um eine größere Bandbreite von Analysen und Anwendungen bereitzustellen. Durch den Abschluss eines Jahresabos von score4more Pro können Sie zukünftige Pro-Funktion direkt im Rahmen Ihres Abos mit nutzen.

Wir sind eine Beratung oder Agentur, können wir Pro mit unserem Kunden nutzen?

Ja, wenn Ihr Kunden bereits Pro nutzt, kann er Sie per E-Mail als externes Teammitglied über “Teams” aus dem Account heraus einfach einladen. Analog können Sie Pro abschließen und dann Ihren Kunden einladen über die Team-Funktion.

Wie funktioniert Zahlung und Rechnungsstellung für den Pro-Account?

Die Zahlung erfolgt über Stripe als Zahlungsdienstleister per Kreditkarte in jährlicher Zahlungsweise. Im Bezahl-Prozess über Stripe geben Sie auch Ihre Rechnungsdaten ein. Direkt nach dem Abschluss erhalten Sie einen Zahlungsbeleg und eine Rechnung per E-Mail.

Unser Einkauf ermöglicht keine Zahlung per Kreditkarte, was können wir tun?

Gerade in größeren Unternehmen sind Zahlungsmöglichkeiten öfter eingeschränkt für Lieferanten z.B. über Einstellungen in ERP-Systemen. Für eine einfache Abwicklung im Einkauf stufen Sie score4more daher intern als Softwareanbieter ein, da im Einkauf für Softwareanbieter und SaaS-Lösungen Kreditkartenzahlung in der Regel möglich ist.

Wo können wir Abo- und Rechnungsstellung für Pro verwalten, ändern oder kündigen?

Alle Abo- und Rechnungsdaten können Sie in Stripe verwalten und ändern inklusive Kündigung Ihres Jahresabos. Gehen Sie dazu zu Ihrem score4more-Account bei Stripe unter Nutzung der User-E-Mail für den Account.

Wir möchten User-Änderungen bzw. Löschungen machen, die wir nicht direkt auf der Plattform durchführen können. Was können wir tun?

Wenn Sie Löschungen durchführen möchten (z.B. Löschen von Teammitgliedern, Änderung des Admin-Users im Team), sind möglicherweise diese nicht immer über die Plattform möglich, da die jeweilige Funktionalität noch in der Entwicklung ist. In diesem Fall kontaktieren Sie unseren Support über die Chat-Funktion oder hello@score4more.eu.

Wie können wir unseren score4more Account löschen?

Wenn Sie die Löschung Ihres score4more Accounts wünschen, schicken Sie eine formlose Email an hello@score4more.eu unter Angabe des Unternehmensnamens und der E-Mail-Adresse mit der der Account angelegt wurde. Wir verifizieren Ihre Anfrage und bestätigen Ihnen die Löschung, nachdem diese erfolgt ist. Nach einer Account-Löschung sind alle Daten inklusive Nachhaltigkeitsprofil und mögliche Scorings- und Benchmarking-Ergebnisse gelöscht.

Was ist das Nachhaltigkeitsprofil?

Das Nachhaltigkeitsprofil stellt branchenspezifisch Maßnahmen, Lösungen und Kennzahlen für das Unternehmen strukturiert dar. Es fasst dabei die Inhalte des Nachhaltigkeitsberichts bzw. der veröffentlichten Nachhaltigkeitsleistungen des Unternehmens einfach zusammen. Das Profil orientiert sich an den europäischen Berichtsstandards (ESRS) und setzt sich in der aktuellen Version aus der Nachhaltigkeitsstory Ihres Unternehmens, sechs branchenspezifischen Kriterien und Ihrer Klimabilanz zusammen.

Wie lange benötigen wir, um unser Profil zu erstellen?

Die reine Bearbeitungszeit beträgt im Schnitt 15 bis 30 Minuten, je nach Umfang der Nachhaltigkeitsaktivitäten, die ein Unternehmen schon umgesetzt und veröffentlicht hat. Die stichpunktartige Auflistung von Maßnahmen und Lösungen im Profil hat sich dabei als sehr zeiteffizient bewährt. Nutzen Sie bei Bedarf auch die optionale Teamfunktion im Pro-Account, um gemeinsam das Profil im Team zu bearbeiten und abzustimmen.

Warum ist das Nachhaltigkeitsprofil branchenspezifisch?

Wesentliche Nachhaltigkeitsthemen sind unterschiedlich je Branche. Im sozialen Sektor sind beispielsweise soziale Nachhaltigkeitsaspekte wesentlich, in energieintensiven Branchen sind es Klima- und Energie-Themen. Diese Branchenspezifika werden über Ihr Profil abgebildet. Es ist eine Vorauswahl an Kriterien, die sich an den ersten Sektorvorgaben der EU ESRS orientiert. Unternehmen bekommen über das Profil daher auch Ansatzpunkte für sogenannte IRO-Themen (Impact, Risks, Opportunities), die nach dem neuen EU-Berichtstandard ESRS in Wesentlichkeitsanalysen analysiert werden.

Welche Branche sollen wir für unser Nachhaltigkeitsprofil auswählen?

Sie wählen die Branche aus, in der Ihr Unternehmen überwiegend tätig ist, d.h., die Mehrheit des Umsatzes bzw. der Wertschöpfung wird dort erzielt. Sollten Sie unsicher sein bzgl. der Branche, kontaktieren Sie uns gern über die Chat-Funktion bzgl. nutzen Sie unser 15-minütiges Onboarding. Gleichzeitig finden Sie in unserer Top 100-Vorreiterliste Unternehmensbeispiele Branchen, an denen Sie sich in der Branchenwahl ebenfalls orientieren können.

Wir sind in mehreren Branchen tätig, können wir auch mehrere Profile in unterschiedlichen Branchen erstellen?

Falls Ihr Unternehmen eigenständige Teilgesellschaften hat, die in unterschiedlichen Branchen tätig sind, kann eine Teilgesellschaft auch ein eigenes Profil in einer anderen Branche anlegen. Voraussetzung ist, dass es eine abgrenzbare Teilgesellschaft gibt und die Nachhaltigkeitsleistungen der Teilgesellschaft eigenständig veröffentlicht sind, z.B. über einen eigenen Nachhaltigkeitsbericht. Das Profil für die Teilgesellschaft wird durch einen separaten Benutzer und unter Angabe eines für sich stehenden Unternehmensnamens der Teilgesellschaft erstellt.

Ich habe mein Profil versehentlich auf Basis einer nicht zutreffenden Branche erstellt. Kann ich die Branche noch wechseln?

Um mit Ihrem Unternehmen in eine andere Branche zu wechseln, kontaktieren Sie uns bitte über dieses Formular oder die Chat-Funktion.

Warum basiert das Nachhaltigkeitsprofil auf veröffentlichten Nachhaltigkeitsleistungen?

score4more möchte die Datenbasis aus Nachhaltigkeitsberichten und veröffentlichten Informationen besser nutzbar machen. Diese Informationen sind vom Unternehmen intern und zunehmend auch extern validiert und haben offiziellen Charakter. Mit der EU-Regulierung zur weitergehenden Berichtspflicht (CSRD/ESRS) wird die Qualität und Bedeutung der Daten aus Nachhaltigkeitsberichten weiter zunehmen.

Wir haben keinen Nachhaltigkeitsbericht, können wir trotzdem ein Profil anlegen?

Viele Unternehmen haben noch keinen Nachhaltigkeitsbericht oder eine Erklärung zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex. Unternehmen ohne Bericht können trotzdem ein Profil anlegen und alternativ die bestmögliche, veröffentlichte Quelle(n) per Link angeben, in denen die Angaben zu finden sind, die im Profil gemacht werden. Das können z.B. Nachhaltigkeitsbeschreibungen auf der Unternehmenswebseite sein.

Können andere Unternehmen das Profil sehen?

Ihr Profil ist derzeit nicht öffentlich und andere Unternehmen können das Profil im Detail nicht sehen. In Zukunft können ausgewählte Daten wie der Unternehmensname, die Branche, der Standort oder die Zusammenfassung (Abstract) für Suchfunktionen freigeschaltet werden. Unternehmen werden zudem die Möglichkeit haben, die Sichtbarkeit ihres Profils selbst einstellen zu können. Da die Profile auf öffentlichen Daten basieren und Transparenz sowie Best Practice Transfer ein wichtiger Hebel in der Transformation ist, ist dabei das Ziel, öffentliche Nachhaltigkeitsdaten einfacher und strukturiert für die Transformation nutzbar zu machen. Das bereits verfügbare Benchmarking ist hier ein erster Schritt: Im Benchmarking werden Scorings sowie ausgewählte und zusammengefasste Best Practices von vorausgewählten Vorreitern aggregiert Ihrem Profil gegenübergestellt. Die Inhalte der Vorreiter-Unternehmen jeder Branche werden so für Benchmarks genutzt (Auswahl über die aktuellen Scores), wobei die Maßnahmen und Lösungen KI-gestützt auf Relevanz gefiltert und sprachlich verändert zusammengestellt werden. Demnach können Sie sicher sein, dass die Kontrolle über die Originalinhalte Ihres Profils bei Ihnen liegt.

Was ist mit Berichtsquellen und Berichtsjahr gemeint?

Haben Sie bereits einen Nachhaltigkeitsbericht oder einen integrierten Bericht? Dann ist das Ihre Berichtsquelle. Geben Sie hier den URL-Link zu Ihrem aktuellen Bericht an, sowie das Jahr, auf das sich die Angaben im Bericht beziehen. DNK-Anwender geben den Link zur aktuellen Erklärung in der DNK-Datenbank an. Haben Sie noch keinen Bericht, geben Sie einen alternativen URL-Link zu veröffentlichten Nachhaltigkeitsinformationen an, beispielsweise ausführlichere Beschreibungen auf Ihrer Webseite. Als Bezugsjahr wählen Sie in diesem Fall das Vorjahr als letztes verfügbares, abgeschlossenes Kalenderjahr.

Wie viele und welche Quellen sollten wir angeben?

Sie können ab sofort bis zu zwei Quellen als Grundlage für Ihre Angaben hochlegen. Wichtig ist, dass diese Quellen öffentlich einsehbar sind, da nur bereits veröffentlichte Informationen berücksichtigt werden können. Dies macht zum Beispiel Sinn, wenn es neben dem Nachhaltigkeitsbericht als Hauptquelle eine weitere relevante Quelle wie eine Nachhaltigkeitssektion auf der Webseite oder einen Fortschrittsbericht gibt.

Wir haben bereits ein Profil, müssen wir dieses aktualisieren?

Ja, bitte aktualisieren Sie Ihr Profil, wenn die hinterlegten Quellen sich ebenfalls aktualisieren, z.B. wenn Ihr neuer Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht ist oder sich Webseiteninhalte sich geändert haben. Das Profil sollte immer die Inhalte der hinterlegten aktuellen Quellen zusammenfassen.

Was passiert, wenn wir unser Vorjahres-Profil ändern?

Technisch werden Vorversionen des Profils als technisches Backup gesichert. Als User haben Sie zukünftig die Möglichkeit, die Profilversionen der Vorjahre einsehen zu können. Diese werden zum 31.12. eines Jahres für das jeweilige Jahr festgeschrieben und werden dem User als eigenständige Jahresversion verfügbar gemacht.

Unsere Quellen haben sich geändert, wie können wir diese aktualisieren?

Über “Unternehmensdetails” können Sie den URL-Link auf Ihre (öffentlich verfügbare(n)) Quelle(n) aktualisieren. Klicken Sie dafür auf Bearbeiten in Ihren Unternehmensdetails und speichern Sie die Änderungen. Dort lässt sich auch der Unternehmensname ändern.

Können wir auch unveröffentlichte Projekte und Maßnahmen im Profil nennen?

Bitte nennen Sie nur veröffentlichte Maßnahmen und Lösungen. So werden für alle Unternehmen gleiche Datengrundlagen und Voraussetzungen geschaffen. Bitte sehen Sie insbesondere davon ab, vertrauliche Informationen in Ihrem score4more Profil aufzuführen.

Wir haben Probleme bei der Zuordnung der Maßnahmen und Lösungen zu den richtigen Kriterien. Wie ordne ich sie den passenden Kriterien zu?

In den meisten Fällen ergibt sich die Logik aus dem Kontext, z.B. Maßnahmen und Lösungen zur Verbesserung der Energieeffizenz werden in dem gleichnamigen Feld angegeben. Eine weitere Regel ist, dass Ressourcenthemen bei Klima und Energie einsortiert werden. Mehr Hintergrundwissen finden Sie in unseren Blog-Artikeln sowie unserem Kriterien-Glossar inkl. Schlüsselwörter, die eine Abgrenzung anzeigen.

Wir haben keine Klimabilanz, können wir trotzdem das Profil anlegen?

Im Profil werden Treibhausgasemissionen der Unternehmen der letzten 3 Jahre für Scope 1, 2 und 3 als Kennzahlenwerte abgefragt. Sollten Sie gewisse Jahre und/oder Scopes noch nicht gemessen haben, kann dies in der Bilanz entsprechend so dargestellt werden. Sie können Ihr Profil dadurch trotzdem fertig bearbeiten, scoren lassen oder später beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis einreichen.

Wir sind unsicher bei der Erstellung des Nachhaltigkeitsprofils, was kann ich tun?

Nutzen Sie gern unseren score4more Customer Support Chat und/oder buchen Sie ein kostenloses 15-minütiges Onboarding. Unser Nachhaltigkeits- und Entwicklungsteam unterstützt Sie schnell und kompetent.

Können wir unser Profil mit anderen teilen?

Ihr Profil ist derzeit nicht direkt einsehbar, d.h. wenn Sie das Profil für andere Personen oder Organisationen zugänglich machen wollen, können Sie diese über den Pro-Account als Teammitglied einfach über den Menüpunkt “Teams” einladen. Dazu geben Sie die E-Mail Adresse des gewünschten Kontakts ein, der in der Folge eine Einladung erhält.

Was ist das Scoring und wie funktioniert es?

Sie können Ihr Nachhaltigkeitsprofil direkt online auf einer 6-stufigen Skala scoren lassen, um Stärken und Verbesserungspotenziale in Ihrer Nachhaltigkeitsleistung zu erkennen. Das Scoring wird für jedes Kriterium im Profil und im Durchschnitt erstellt. Mit dem Scoring sind Sie auch direkt benchmarkfähig und können Ihr Scoring im Benchmarking mit anderen Vorreiter-Unternehmen vergleichen, um dort Best Practice-Maßnahmen und -Lösungen zur Score-Verbesserung zu finden. Mehr Hintergründe zum Scoring finden Sie im Blogartikel.

Was bringt uns das Scoring unseres Unternehmens?

Unternehmen erhalten noch zu wenig strukturiertes Feedback auf Ihre Nachhaltigkeitsleistungen. Unternehmen veröffentlichen z.B. Nachhaltigkeitsberichte oder DNK-Erklärungen zum Teil über mehrere Jahre, ohne jemals genau zu wissen, wie gut die Leistungen sind, die sie darstellen, mangels Feedback oder systematischen Bewertungsmethodiken. Nur große Unternehmen konnten bisher Ratings nutzen, die aber oft teuer und umfangreich sind. Mit dem Scoring möchten wir allen Unternehmen die Möglichkeit geben, ein strukturierte und vergleichbare Einstufung für Ihre Nachhaltigkeitsleistungen in spezifischen Themen zu erhalten und sich damit auch vergleichen zu können. Dieses kann Klarheit schaffen, wo ein Unternehmen in der Transformation steht. Es kann die Kommunikation im Unternehmen und gerade mit der Geschäftsführung erleichtern, wo Prioritäten und neue Initiativen in der Nachhaltigkeit gesetzt werden sollten. So haben wir beobachtet, dass Unternehmen mit einem Scoring über mehrere Jahre deutlich zielgerichteter sich weiterentwickeln können und sich nachweisbar schneller verbessern und transformieren.

Wie erhalten wir ein Scoring für unser Nachhaltigkeitsprofil?

Sie können das Scoring für Ihr Nachhaltigkeitsprofil als bezahlte Pro-Funktionalität nutzen. Wenn Sie das Upgrade auf Pro gemacht haben, können Sie im Profil das Scoring anfragen. Dieses wird im Anschluss auf Basis des vorliegenden Profils erstellt und dann im Nachhaltigkeitsprofil online angezeigt. Die Erstellung des Scoring ist aktuell noch teil-automatisiert und dauert bis zu 5 Werktage. Sie werden per E-Mail informiert, wenn das Scoring im Profil verfügbar ist.

Wie oft können wir das Scoring nutzen?

Im Rahmen des Pro-Jahresabos können Sie sich zweimal im Jahr scoren lassen. Denkbar wäre z.B. eine Scoring zu Jahresbeginn für ein Nachhaltigkeitsprofil bezogen auf die Leistungen des Vorjahres durchführen zu lassen, um daraus Verbesserungsbereiche dargestellt zu bekommen. Nach Umsetzung von neuen Maßnahmen können Sie in der 2. Jahreshälfte das Profil entsprechend aktualisieren lassen, um einen Fortschritt feststellen zu können.

Was ist Ziel und Funktionsweise des Benchmarking?

Das Benchmarking ist eine weitere Funktionalität im Pro-Paket. Im Benchmarking können Sie Ihr Unternehmen vergleichen mit bis zu 4 Vorreiter-Unternehmen aus Ihrer Branche hinsichtlich Scorings und Best Practices in jedem einzelnen Kriterium des Profils. Ziel ist es, die Transformation zu beschleunigen: Über Best Practice Transfer und Lernen von den Besten sollen alle Unternehmen die Möglichkeit haben, schnell und einfach zusätzliche Maßnahmen und Schritte in der Transformation für die eigene Verbesserung zu erkennen. Das Benchmarking bietet hier einen pragmatischen und übersichtlichen Einstieg. Weitere Details zum Benchmarking finden Sie im Blog-Artikel.

Welche Voraussetzungen müssen wir für ein Benchmarking erfüllen?

Vorraussetzung für das Benchmarking ist, dass Sie Ihr eigenes Profil ausgefüllt haben und dafür ein Scoring bereits angefragt und erhalten haben. Wenn Sie Ihr Scoring haben, können Sie im nächsten Schritt das Benchmarking anfragen.

Wir stehen noch am Anfang, macht ein Benchmarking da überhaupt Sinn?

Ja, die Erfahrung zeigt, dass das Benchmarking gerade für Unternehmen, die vermeintlich noch am Anfang stehen, das Benchmarking eine wertvolle Orientierung liefert. Unternehmen stellen fest, dass sie möglicherweise gar nicht so schlecht sind, wie sie immer dachten und schon einiges an Maßnahmen umgesetzt haben. Und die Vorreiterbeispiele liefern in der Regel direkte Ansatzpunkte für den Start in das eigene umfassendere Nachhaltigkeitsprogramm.

Mit welchen Unternehmen werden wir im Benchmarking verglichen?

Die ausgewählten Vorreiter-Unternehmen sind fest vorgegeben und stellen Vorreiter einer Branche dar auf Basis von Scoring-Ergebnissen des Vorjahres sowie des Abschneidens beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis als Gewinner oder Finalist einer Branche.

Wie können wir das Benchmarking erhalten?

Nach Vorliegen des Scoring können Sie online einfach das Benchmarking anfragen. Die Erstellung dauert mit Teilautomatisierung bis zu 5 Werktage. Sobald das Benchmarking verfügbar ist, werden Sie per E-Mail informiert. Anschließend ist das Benchmarking für sie direkt online nutzbar.

Sind die dargestellten Best Practices die Original-Angaben der Unternehmen?

Nein, die Best Practices im Benchmarking sind eine Auswahl ausgewählter Maßnahmen der Unternehmen. Sie werden aus den Profilen der Vorreiter-Unternehmen nach Ihrem Nachhaltigkeitsgrad gefiltert (auf Basis der Scores) und unter Einsatz von KI/ML sprachlich zusammengefasst, so dass sie konsistente Länge und Formulierungsform haben. Da sämtliche Angaben in den Profilen aus veröffentlichten Quellen stammen, sind die Best Practices dabei in öffentlichen Quellen ebenfalls auffindbar.

Was ist das Ziel der Kooperation von score4more und dem DNP?

Das gemeinsame Ziel von sore4more und dem DNP ist es, Nachhaltigkeit und Transformation in der Breite der Wirtschaft voranzubringen. Dazu braucht es eine skalierbare Datenplattform und Bewertungsmethodik, um eine große Zahl von Unternehmen analysieren zu können. Hier nutzt der DNP die Plattform von score4more, die technisch nicht nur eine Vielzahl von Unternehmen abbilden kann, sondern methodisch den Fokus des DNP auf Vorreiter und Transformationsbeispiele teilt.

Wir möchten beim DNP teilnehmen, was müssen wir dafür tun?

Sie legen über score4more ein Nachhaltigkeitsprofil für Ihr Unternehmen in Ihrer Branche an. Dieses können Sie bis zum Stichtag des Wettbewerbs zum Deutschen Nachhaltigkeitspreis so oft ändern, wie Sie möchten. Den Status Ihres Profils können Sie in der Anwendung pflegen. Spätestens zum Stichtag des DNP wird das vorliegende Profil automatisch für den DNP übernommen.

Wir machen zum ersten Mal beim DNP mit, was hilft uns beim Einstieg?

Nutzen Sie diese FAQs sowie unsere Blog-Artikel als auch die Beschreibungen beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis. Nutzen Sie zusätzlich unser kostenloses 15-minütiges Onboarding, das Sie hier direkt vereinbaren können.

Wie übermitteln wir den Ansprechpartner für unsere Bewerbung zum DNP?

Der User, der den Account und das Profil anlegt, ist erster Kontakt für das Profil und damit auch für die DNP-Bewerbung. Bitte pflegen Sie dann die Organisationsdetails im Profil inkl. aller relevanten Kontaktangaben für das Unternehmen sowie die jeweiligen AnsprechpartnerInnen. Diese Kontaktdaten werden an den DNP übermittelt, um den Kommunikationsprozess über den Wettbewerb hinweg zu gestalten.

Welche Bedeutung hat die Zusammenfassung (Abstract) im DNP?

Der Abstract hat zentrale Bedeutung in der Bewerbung. Die Jury erhält über die Zusammenfassung und darunter ergänzen drei Nachhaltigkeits-Highlights einen schnellen Überblick zu Ihrer Bewerbung. Dabei ist es wichtig, dass der Abstract formelle Mindestanforderungen für die Jury erfüllt werden. Diese sind im Profil bei der Bearbeitung dargestellt. Der Abstract wird zusätzlich später vom DNP als redaktionelle Vorlage verwendet, um die Nominierten auf der DNP-Webseite auf einer Landkarte nach Branchen zu veröffentlichen. Die veröffentlichten Abstracts werden dabei vom DNP redaktionell bearbeitet und sind nicht automatisch mit dem score4more-Profil verknüpft. Bei Änderungswünschen wenden Sie sich dabei direkt an den DNP.

Wir schaffen es dieses Jahr noch nicht, bis zum Stichtag des DNP-Wettbewerbs ein Profil anzulegen, was können wir tun?

Der Vorteil der score4more-Plattform ist, dass Sie jederzeit ein Profil anlegen können und das Profil immer für den Wettbewerb berücksichtigt werden kann. D.h. wenn Sie erst nach dem Stichtag ein Profil anlegen, kann dieses direkt für den DNP im nächsten Jahr genutzt werden.

Ist die Nutzung von score4more für DNP-Teilnehmer kostenlos?

Ja, DNP-Teilnehmer benötigen nur eine Registrierung und Ihr Nachhaltigkeitsprofil auf score4more, um beim DNP teilnehmen zu können. Diese sind kostenlos für alle Unternehmen. Zusätzlich gibt es auf score4more bezahlte Zusatzfunktionalitäten für Unternehmen. Diese sind freiwillig und können separat gebucht werden, sind aber für eine DNP-Teilnahme keine Voraussetzung.

Was kann ich als DNP-Teilnehmer tun, wenn das branchenspezifische Nachhaltigkeitsprofil nicht alle Themen abbildet, die wir als Unternehmen umgesetzt haben?

Das Profil fokussiert sich auf wenige wesentliche Themen für die gewählte Branche Ihres Unternehmens und orientiert sich dabei am EU-Berichtsstandard ESRS. Damit werden branchenspezifische, wesentliche Fragestellungen besser vergleichbar über verschiedene Unternehmen hinweg. Wenn Ihr Unternehmen Nachhaltigkeitsleistungen erbracht und veröffentlicht hat, die im Profil nicht abgefragt werden, die Sie der DNP-Jury aber für den Wettbewerb mitteilen möchten, stehen unter dem Menüeintrag “DNP” zusätzliche Eingabefelder und eine Upload Möglichkeit für ein Zusatzdokument optional zur Verfügung.

Kann ich über das Profil hinausgehende Angaben für die Jury des Deutschen Nachhaltigkeitspreises machen?

Ja, Sie können unter dem Menüeintrag “DNP” weitere Nachhaltigkeitsleistungen angeben, die Sie für die DNP-Jury als relevant erachten. Das kann zum einen ein Text von maximal 2.000 Zeichen sein, zum anderen ein Dokument (PDF, JPEG oder PNG) mit einer maximalen Größe von 20 MB. Bei der hochgeladenen Datei werden die ersten 10 Seiten von der Jury berücksichtigt.

Ich habe Probleme mit dem Speichern von eingegebenen Informationen oder dem Dateiupload. Was kann ich tun?

Teilweise kann die Nutzung des Firefox Browsers zu Problemen in der Applikation führen. Bitte stellen Sie sicher, dass die neueste Version des Browsers installiert ist oder nutzen Sie vorzugsweise einen der folgenden Browser: Chrome, Internet Explorer oder Safari. Kontaktieren Sie gern unseren Support, der Ihnen schnellstmöglich weiterhilft.

Wir haben im letzten Jahr für den DNP ein Profil angelegt, was sollten wir tun?

Sie können und sollten Ihr Profil aus dem Vorjahr einfach aktualisieren. Das Profil ist weiterhin mit den von Ihnen vergebenen Login-Daten erreichbar unter https://app.score4more.eu/login. Falls Ihnen Ihr Passwort nicht mehr vorliegt, können Sie dort ein neues vergeben. Die Profildaten können dann einfach überschrieben werden.Die Daten aus dem Vorjahr stehen zur Sicherheit als PDF-Download bereit, weshalb Sie die noch vorhandenen Daten im Profil nach Belieben überschreiben, löschen oder ergänzen können.

Wir sind eingeladen worden, für den DNP ein Profil zu “übernehmen”. Was heißt das und was müssen wir tun?

Ihr Unternehmen kann von score4more vorrecherchiert worden sein, d.h. ein Profil wurde von unserem AnalystInnenteam und mit Hilfe von künstlicher Intelligenz vorbereitet. In diesem Fall erhalten Sie einen Link zur Übernahme des Profils, damit Sie das vorrecherchierte Profil mit weiteren Angaben ergänzen oder konkretisieren können. Sie werden im Laufe des Prozesses aufgefordert, Ihr Passwort zu vergeben, mit dem Sie sich jederzeit einloggen können.

Was passiert mit den hochgeladenen Dateien?

Im Zuge der Kooperation mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis werden die Informationen im Profil dem DNP und den DNP-Jurymitgliedern in Ihrer Branche zur Verfügung gestellt, um daraus Nominierte und Preisträger zu ermitteln. Die Weiterleitung der Daten an den DNP geschieht nur, wenn Sie dem auch zustimmen und sich dafür entscheiden, beim Preis mitzumachen. Die im Rahmen des DNP hochgeladenen Dateien werden nur im Rahmen des Jury-Prozesses verwendet.

Wir waren unter den ausgezeichneten Unternehmen aus dem Vorjahr , können wir dieses Jahr wieder teilnehmen?

Nominierte und Finalisten können in diesem Jahr erneut teilnehmen, DNP-Gewinner aus dem Vorjahr setzen hingegen aus. Diese können Ihr Profil auch aktualisieren, werden aber im Juryprozess nicht berücksichtigt. Weitere Details finden Sie beim DNP.

Macht es einen Unterschied im DNP-Prozess, ob ich bezahlte score4more-Funktionalitäten nutze?

Nein, alle Unternehmen werden mit Ihrem Nachhaltigkeitsprofil gleich behandelt im DNP-Prozess, unabhängig davon, ob Sie ein bezahlten Account oder einen kostenlosen Account bei score4more haben. Sie können jedoch durch das Benchmarking Einblicke in die Nachhaltigkeitsleistungen Ihrer Mitstreiter aus Ihrer Branche erhalten und von ihnen lernen.

Welchen Einfluss hat das score4more Scoring im DNP-Prozess?

Das Scoring wird für alle DNP-Teilnehmer als Analyseleistung von score4more für den DNP erbracht. Auf Grundlage des Scoring entscheidet der DNP die Longlist der Unternehmen, die in der Jury vorgestellt werden. Die Jury selbst erhält die Scoring-Ergebnisse nicht und entscheidet unabhängig und vom Scoring unbeeinflusst auf Grundlage der Angaben im Nachhaltigkeitsprofil. Weitere Informationen zum Jury-Prozess erhalten Sie beim DNP.

Sie haben noch Fragen?

Nutzen Sie einfach unseren Support Chat oder unser Kontaktformular.
Unser Supportteam ist für Sie da.