Nachhaltigkeitsbericht: Wegebner zum Ziel

15.07.2022

Ein Nachhaltigkeitsbericht ist nicht Ziel, er ebnet den Weg zum Ziel Nachhaltigkeit

Es gibt ein Missverständnis, dass Unternehmen mit einem Nachhaltigkeitsbericht nachhaltig seien. Der zugehörige Glaubenssatz lautet „wir sind als Unternehmen nachhaltig, wenn wir einen Nachhaltigkeitsbericht veröffentlichen“. Warum dieser Glaubenssatz falsch ist, woher er kommt und warum es dennoch wichtig ist, einen Nachhaltigkeitsbericht zu haben. Hier eine Orientierung:

1️⃣ 𝗕𝗲𝗿𝗶𝗰𝗵𝘁 = 𝗡𝗮𝗰𝗵𝗵𝗮𝗹𝘁𝗶𝗴: 𝗲𝗶𝗻𝗲 𝗙𝗲𝗵𝗹𝗶𝗻𝘁𝗲𝗿𝗽𝗿𝗲𝘁𝗮𝘁𝗶𝗼𝗻 𝗲𝗻𝘁𝘀𝘁𝗲𝗵𝘁

Unternehmen sind oft durch Berichtspflichten wie CSR-RUG oder CSRD erstmals mit Nachhaltigkeit konfrontiert. Die entsprechenden Berichtsanforderungen allein werden dann fälschlicherweise mit Nachhaltigkeit gleichgesetzt.

2️⃣𝗧𝗿𝗮𝗻𝘀𝗽𝗮𝗿𝗲𝗻𝘇 𝗶𝘀𝘁 𝗸𝗲𝗶𝗻 𝗦𝗲𝗹𝗯𝘀𝘁𝘇𝘄𝗲𝗰𝗸, 𝘀𝗼𝗻𝗱𝗲𝗿𝗻 𝗠𝗶𝘁𝘁𝗲𝗹 𝘇𝘂𝗺 𝗭𝘄𝗲𝗰𝗸

Ein Bericht dient der Transparenz und befähigt Stakeholder, sich selber ein Bild von den Nachhaltigkeitsleistungen des Unternehmens zu machen. Es ist Mittel zum Zweck.

3️⃣𝗕𝗲𝗿𝗶𝗰𝗵𝘁𝗲𝗻𝗱𝗲 𝗞𝗹𝗶𝗺𝗮𝗸𝗶𝗹𝗹𝗲𝗿 𝗯𝗹𝗲𝗶𝗯𝗲𝗻 𝗞𝗹𝗶𝗺𝗮𝗸𝗶𝗹𝗹𝗲𝗿

Fossile Unternehmen haben umfassende Nachhaltigkeitsberichte. Transparenz mag gegeben sein, eine positive Klimaleistung nicht.

4️⃣„𝗝𝗲 𝗱𝗶𝗰𝗸𝗲𝗿 𝗱𝗲𝗿 𝗕𝗲𝗿𝗶𝗰𝗵𝘁, 𝗱𝗲𝘀𝘁𝗼 𝗺𝗲𝗵𝗿 𝗱𝗶𝗲 𝗦𝗰𝗵…“

Dicke und Umfang eines Berichtes sagen wenig über Inhalt und Qualität aus. Im Gegenteil. Oftmals gilt: Je dicker der Bericht, je bunter mit schönen Fotos, großer Schriftgröße und ausuferndem Storytelling, desto eher ist das Unternehmen nicht nachhaltig.

5️⃣𝗕𝗲𝗿𝗶𝗰𝗵𝘁-𝗟𝗮𝗯𝗲𝗹𝘀 𝘇𝗲𝗶𝗴𝗲𝗻 𝗖𝗼𝗺𝗽𝗹𝗶𝗮𝗻𝗰𝗲, 𝗮𝗯𝗲𝗿 𝗸𝗲𝗶𝗻𝗲 𝗡𝗮𝗰𝗵𝗵𝗮𝗹𝘁𝗶𝗴𝗸𝗲𝗶𝘁

Unternehmen nutzen gern Labels von Berichtsstandards als Beleg ihrer Leistungen. Doch viele dieser Auszeichnungen belegen lediglich, dass ein vollständiger Bericht vorliegt. In diesem können natürlich auch nicht-nachhaltige Praktiken beschrieben sein.

6️⃣𝗡𝗮𝗰𝗵𝗵𝗮𝗹𝘁𝗶𝗴 ⇒ 𝗕𝗲𝗿𝗶𝗰𝗵𝘁, 𝗕𝗲𝗿𝗶𝗰𝗵𝘁 ⇏ 𝗡𝗮𝗰𝗵𝗵𝗮𝗹𝘁𝗶𝗴

Nachhaltigkeitsvorreiter haben fast immer auch einen Bericht. Die umgekehrte Logik gilt aber nicht: Ein berichtendes Unternehmen ist nicht automatisch ein Vorreiter für Nachhaltigkeit.

NachhaltigkeitsberichtWegebner
👉 𝗞𝘂𝗿𝘇𝘂𝗺: Ein Nachhaltigkeitsbericht ist – gerade für mittelständische Unternehmen – eine wichtige Voraussetzung, um nachhaltiger zu werden. Denn die erforderlichen Daten sind die Basis, um durch die Transformation zu steuern – ganz im Sinne von „was gemessen wird, wird gemacht“.

Ob das Unternehmen dann positive, durchschnittliche oder gar negative Leistungen berichtet, ist dann eine andere Frage. Ein Bericht ist nicht das Ziel, aber ebnet den Weg zum Ziel.