Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung des Angebotes „score4more“ der time2sustain GmbH

Stand: 7. Februar 2021

1. Geltungsbereich

  • 1.1.
    Die time2sustain GmbH (im Folgenden „time2sustain“) betreibt unter der Bezeichnung „score4more“ ein Internet-Angebot, über das digitale Inhalte, u. a. Analysereports und digitale Erzeugnisse, erworben werden können (im Folgenden „Angebot“ genannt). Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthalten die grundlegenden Regeln für die Nutzung des Angebotes sowie für den Erwerb digitaler Inhalte. Von diesen Bedingungen abweichende Geschäftsbedingungen des Nutzers finden keine Anwendung, sofern ihre Geltung von time2sustain nicht ausdrücklich bestätigt worden ist.
  • 1.2.
    Das Angebot “score4more” richtet sich ausschließlich an Unternehmer i. S. d. § 14 BGB sowie Personen, die in Ausübung einer behördlichen oder dienstlichen Tätigkeit handeln, und nicht an Verbraucher i. S. d. § 13 BGB.

2. Begriffsbestimmungen

  • 2.1.
    „Nutzer“ im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist jede natürliche oder juristische Person oder Personenvereinigung, die das Angebot score4more von time2sustain in Anspruch nimmt, z.B. indem sie innerhalb des Angebotes beworbene digitale Inhalte erwirbt und unterstützende Dienstleistungen (Workshop, Webinar) beauftragt.
  • 2.2.
    „Digitale Inhalte“ im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind nicht auf einem körperlichen Datenträger befindliche Daten, die in digitaler Form von time2sustain verbreitet werden, z. B. Analysereports oder digitale Erzeugnisse, die in elektronischer Form zum Abruf bereitgestellt werden.
  • 2.3.
    „Bestandsprodukt“ im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist ein digitaler Inhalt, z. B. ein Analysereport, der zum Zeitpunkt der Bestellung bereits als elektronisches Dokument vorliegt und nicht erst neu erstellt werden muss.
  • 2.4.
    „Make to Order‘-Produkt“ im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist ein digitaler Inhalt, z.B. ein Analysereport, der zum Zeitpunkt der Bestellung nicht bereits als elektronisches Dokument vorliegt, sondern der aufgrund der Bestellung des Nutzers erst neu erstellt wird. 
  • 2.5.
    „Organisation“ im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist die juristische Person, die Personengesellschaft, das Einzelunternehmen, die Behörde, die öffentliche Einrichtung oder die vergleichbare Organisationseinheit, bei der der Nutzer beschäftigt ist.

3. Erwerb digitaler Inhalte

  • 3.1.
    Der Nutzer hat die Möglichkeit, sich innerhalb des Angebotes für den Erwerb darin beworbener digitaler Inhalte zu entscheiden. Digitale Inhalte werden entweder als Bestandsprodukte oder als „Make to Order“-Produkte angeboten. Für eine entsprechende Bestellung muss der Nutzer den gewünschten digitalen Inhalt in den virtuellen Warenkorb legen und anschließen den vorgesehenen Bestellvorgang durchlaufen.
  • 3.2.
    Mit dem Abschluss des Bestellvorgang durch das Anklicken der dafür vorgesehenen Schaltfläche gibt der Nutzer ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages über den Erwerb des ausgewählten digitalen Inhaltes gegenüber time2sustain ab. Der Eingang des Angebotes wird mit Zusendung einer Eingangsbestätigung per E-Mail bestätigt. Diese Eingangsbestätigung stellt noch keine Annahme des Angebotes dar. time2sustain kann das Angebot des Nutzers durch eine ausdrückliche Erklärung innerhalb von 5 Tagen annehmen. Mit Zugang einer entsprechenden Bestellbestätigung beim Nutzer kommt der Vertrag zustande. Die Zugänglichmachung des digitalen Inhaltes oder das Absenden einer Rechnung stehen einer ausdrücklichen Annahmeerklärung gleich.
  • 3.3.
    Der Vertragsschluss ist lediglich in deutscher Sprache möglich.
  • 3.4.
    Mit der Bestellbestätigung erhält der Nutzer die Einzelheiten seiner Bestellung und dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen per E-Mail übersandt. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen können von dem Nutzer jederzeit in der jeweils aktuellen Fassung auf der öffentlich zugänglichen score4more-Website von time2sustain eingesehen werden. Der Vertragstext wird im Übrigen weder von time2sustain gespeichert noch ist er sonst für den Nutzer zugänglich.

4. Preise, Zahlung

  • 4.1.
    Es gelten stets die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Soweit nicht anders angegeben, verstehen sich alle Preisangaben als Endpreise in Euro exklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer. Erworbene digitale Inhalte werden ausschließlich in elektronischer Form bereitgestellt, so dass keine zusätzlichen Verpackungs- oder Versandkosten anfallen. Vereinbarte Entgelte sind bei Zahlung mit Paypal oder Kreditkarte sofort fällig. Bei Zahlung auf Rechnung sind vereinbarte Entgelte spätestens mit der Bereitstellung des Download-Links ohne Abzüge zur Zahlung per SEPA-Überweisung fällig.  
  • 4.2.
    Zur Bezahlung kann der Nutzer zwischen einer Zahlung per verschiedener Kreditkarten (Visa, MasterCard, American Express), Paypal oder Rechnung wählen. Wird die Zahlung über einen Dritten abgewickelt (z.B. PayPal, Stripe), wird der Nutzer ggf. im Anschluss an den Bestellvorgang zum Zwecke der Einleitung des Zahlungsvorgangs auf eine Internetseite des Zahlungsdienstleisters weitergeleitet.
  • 4.3.
    Mit Auswahl der Kreditkartenzahlung und Eingabe der Kreditkartendaten ermächtigt der Nutzer time2sustain zur Belastung seiner Kreditkarte entsprechend den allgemeinen Bedingungen im Zahlungsverkehr mit Kreditkarten.
  • 4.4.
    Rechnungen werden dem Nutzer ausschließlich in elektronischer Form als PDF-Datei per E-Mail übermittelt bzw. bereitgestellt.

5. Zugriff auf erworbene digitale Inhalte

  • 5.1.
    Sofern nichts anderes vereinbart ist, stellt time2sustain dem Nutzer erworbene Bestandsprodukte unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 7 Tagen nach Vertragsschluss zur Verfügung. Erworbene „Make to Order“-Produkte stellt time2sustain dem Nutzer innerhalb von 14 Tagen nach Vertragsschluss zur Verfügung. Die Übermittlung von digitalen Inhalten erfolgt jeweils durch die Bereitstellung zum Download.
  • 5.2.
    Sofern nicht anders angegeben, werden digitale Inhalte als PDF-Dokumente zum Download bereitgestellt. Um das betreffende Dokument anzuzeigen, benötigt der Nutzer einen kompatiblen PDF-Reader. Empfohlen wird die Nutzung des für viele Plattformen kostenfrei verfügbaren Adobe Readers.
  • 5.3.
    Der Download eines erworbenen Inhaltes ist dem Nutzer in der Regel nur einmalig möglich. Für die Speicherung und ausreichende Sicherung der betreffenden Datei ist allein der Nutzer verantwortlich. time2sustain haftet gegenüber dem Nutzer nicht, wenn von diesem erworbene digitale Inhalte für einen erneuten Download nicht mehr zur Verfügung stehen.

6. Nutzungsrechte

  • 6.1.
    Die von time2sustain bereitgestellten digitalen Inhalte sind ggf. unter urheberrechtlichen, kennzeichenrechtlichen und ggf. weiteren rechtlichen Gesichtspunkten geschützt. Die entsprechenden Rechte verbleiben vollständig bei den jeweiligen Rechteinhabern.
  • 6.2.
    time2sustain bietet die bereitgestellten digitalen Inhalte mit einer Einzelplatzlizenz an. Damit räumt time2sustain dem Nutzer an den von ihm erworbenen digitalen Inhalten das einfache, nicht übertragbare Nutzungsrecht ein, die digitalen Inhalte für seinen persönlichen Gebrauch auf seinen Computer oder sonstiges Endgerät zu laden und hierzu zu vervielfältigen. Der Nutzer ist nicht berechtigt, die von ihm erworbenen digitalen Inhalte über die in dieser Rechteeinräumung gestattete Nutzung hinaus zu verwerten. Es ist ihm insbesondere nicht gestattet, die digitalen Inhalte zu bearbeiten oder sonst zu verändern, zu konvertieren, für andere als die genannten Zwecke zu vervielfältigen, zu verbreiten, über das Internet oder andere Datennetzwerke entgeltlich oder unentgeltlich öffentlich zugänglich zu machen oder weiterzugeben. Die vorstehenden Regelungen gelten unabhängig davon, ob es sich bei dem erworbenen digitalen Inhalt um ein Bestandsprodukt oder um ein „Make to Order“-Produkt handelt.
  • 6.3.
    Die vorstehende Nutzungsrechtseinräumung steht unter der aufschiebenden Bedingung der vollständigen Zahlung des für den Erwerb der digitalen Inhalte vereinbarten Entgeltes.

7.Gewährleistung

  • 7.1.
    Dem Nutzer stehen für den Fall, dass sich ein von ihm erworbener digitaler Inhalt als mangelhaft erweist, die gesetzlichen Gewährleistungsrechte zu, soweit in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen keine abweichenden Regelungen getroffen wurden. Die Verjährungsfrist für Ansprüche aufgrund von Mängeln erworbener digitaler Inhalte beträgt ein Jahr ab Lieferung des digitalen Inhaltes.
  • 7.2.
    Bezogen auf die Inhalte von angebotenen Analysereports oder digitalen Erzeugnisse gewährleistet time2sustain, dass die jeweiligen Analysen im Einklang mit den von time2sustain angewandten Analysemethoden und auf Grundlage der von time2sustain für die Analysen zur Verfügung gestellten bzw. öffentlich verfügbaren Daten und Informationen erstellt wurden. Eine darüber hinausgehende Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der digitalen Inhalte übernimmt time2sustain nicht, insbesondere übernimmt time2sustain keine Gewährleistung für die Richtigkeit der für Analysen und Studien herangezogenen Daten sowie für die sachliche Richtigkeit der angewandten Methodik. 

8. Haftung von time2sustain

  • 8.1.
    time2sustain haftet nach den gesetzlichen Bestimmungen für Schäden des Nutzers,

a) die von time2sustain oder ihren Erfüllungs- oder Verrichtungsgehilfen vorsätzlich verursacht wurden, 

b) die Folge des Nichtvorhandenseins einer garantierten Beschaffenheit der Leistung sind, 

c) die auf einer schuldhaften Verletzung wesentlicher Vertragspflichten beruhen, 

d) die Folge einer schuldhaften Verletzung der Gesundheit, des Körpers oder des Lebens sind, oder

e) für die eine Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz vorgesehen ist.

  • 8.2.
    Im Falle von Schäden des Nutzers, die grob fahrlässig verursacht wurden, sowie im Falle einer lediglich leicht fahrlässigen Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht ist die Haftung von time2sustain beschränkt auf solche Schäden, mit deren Entstehung im Rahmen der Erbringung der vereinbarten Leistungen typischerweise und vorhersehbar gerechnet werden muss. Diese Beschränkung gilt nicht, soweit Schäden die Folge einer Verletzung der Gesundheit, des Körpers oder des Lebens oder die Folge des Nichtvorhandenseins einer garantierten Beschaffenheit der Leistung sind.
  • 8.3.
    „Wesentliche Vertragspflichten“ sind solche vertragliche Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertrauen darf, und deren Verletzung auf der anderen Seite die Erreichung des Vertragszwecks gefährden würde.
  • 8.4.
    Im Übrigen ist die Haftung von time2sustain und ihren Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen unabhängig vom Rechtsgrund ausgeschlossen.
  • 8.5.
    Resultieren Schäden des Nutzers aus dem Verlust von Daten, so haftet time2sustain hierfür, sofern nicht die Haftung gemäß den vorstehenden Regelungen ohnehin ausgeschlossen ist, nur, soweit die Schäden auch durch eine regelmäßige Sicherung aller relevanten Daten durch den Nutzer nicht vermieden worden wären.

9. Datenschutz

Im Rahmen der Nutzung des Angebotes durch den Nutzer sowie im Falle der Bestellung digitaler Inhalte durch den Nutzer verarbeitet time2sustain ggf. personenbezogene Daten des Nutzers. Erläuterungen hierzu finden sich in der Datenschutzerklärung von time2sustain.

10. Außergerichtliche Streitbeilegung

  • 10.1
    Die Europäische Kommission stellt unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit, die Verbraucher für die Beilegung einer Streitigkeit nutzen können und auf der Verbraucher weitere Informationen zum Thema Streitschlichtung finden können.
  • 10.2
    time2sustain ist weder dazu verpflichtet noch dazu bereit, im Falle einer Streitigkeit mit dem Nutzer an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

11. Schlussbestimmungen

  • 11.1
    Soweit nach diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen die Übermittlung von Erklärungen oder Informationen durch time2sustain an den Nutzer vorgesehen ist, erfolgt diese Übermittlung in aller Regel per E-Mail an die von dem Nutzer im Rahmen seiner Bestellung angegebene E-Mail-Adresse.
  • 11.2
    Auf den Vertrag findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Die Geltung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.
  • 11.3
    Ist der Nutzer Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus oder im Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis ergebenden Ansprüche Berlin-Mitte.

Alternative Dispute Resolution in accordance with Art. 14 (1) ODR-VO and § 36 VSBG:

The european commission provides a platform for online dispute resolution (OS) which is accessible at https://ec.europa.eu/consumers/odr. We are not obliged nor willing to participate in dispute settlement proceedings before a consumer arbitration board.